Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Köln – Kölle Alaaf @ Fastelovend

Vom 03.03 bis 08.03.2011 waren wir nach einem Jahr Pause wieder in Köln um Karneval zu feiern. Und es ist einfach immer wieder der Wahnsinn 😉

An Weiberfastnacht ging es erstmal zum Frankfurter Flughafen. Dort haben wir erstmal meinen Freund eingesammelt, der erst da aus Nicaragua zurückkam. Im Gepäck hatte er zwei Trommelfellrisse inkl. Mittelohr- und Gehörgangsentzündung. Aber er ist ja hart im nehmen 🙂

Übernachtet haben wir im Station Hostel. Dort waren wir die letzten Jahre immer wenn wir in Köln waren. Allerdings muss ich sagen, dass ich die Preise (schon klar Karneval und so) einfach überteuert finde. Pro Person 28€ in einem 5er Zimmer, ohne Frühstück. Dafür ist die Lage aber unschlagbar.
Das Wetter war während der 5 Tage immer super, aber leider trotzdem kalt.
Was soll man noch viel erzählen, seht selbst:




Morphtreffen 😉

Lachende Kölnarena:


Rosenmontagsumzug:

Ähnliche Beiträge

6 Discussions on
“Köln – Kölle Alaaf @ Fastelovend”
  • Kölle Alaaf! Ihr seht super aus, nur wie kann man denn in dem outfit Kölsch trinken? Oder mal auf die Pipibox? 😉
    Heimatbilder, schön. In den letzten Jahren ist es wohl ziemlich voll geworden überall, ich fands früher irgendwie schöner. Nun denn Zeiten ändern sich.

    • Also trinken funktioniert dadurch ganz gut, für den Rest muss man sich ausziehen 😉
      Wir waren vor 5 Jahren das erste Mal, finde es kommen immer mehr ausländische Touristen zum Karneval.

      • Habt ihr die Kostüme denn selbst genäht?
        Ich war das erste mal so ca. vor 15 Jahren auf Karneval – hauptsächlich in der Südstadt und im Zülpicher Viertel (da habe ich auch gewohnt, war natürlich genial). Da gab es halt noch keine Türsteher, keine Absperrgitter, keine langen Schlangen vor der Tür, es war halt „heimelig“. Aber es ist ja klar, es macht halt super viel Spass, da kommen viele Leute.
        Wart ihr schon mal auf dem LVR-Turm, das ist der Turm auf der anderen Seite vom Rhein an der Hohenzollernbrücke, super Aussicht. Lohnt sich!

        • Nee, sind leider nicht so kreativ 😉 Die gibt’s in allen möglichen Farben und Varianten zu kaufen 😉
          Ja das stimmt, vor vielen größeren Kneipen bzw. Kölsch Häusern muss man inzwischen ewig anstehen. Waren dieses Jahr oft im Gaffel-Haus, da ist es eg. immer super! Nein, da waren wir noch nicht. Muss ich mir vormerken für den nächsten Kölnbesuch 🙂

  • Um die Uni rum, im Zülpicher Viertel, Zülpicher Strasse, ist auch immer die Hölle los. Da ist die Strasse abgesperrt, alles ist draussen. Das mit all den Glasscherben haben sie jetzt ja wohl auch im Griff, Gott sei Dank.
    Gibts auch ein paar nette kleine Läden zum Essen, hauptsächlich Kyffhäuserstrasse.

  • So ein Ganzkörperkostüm kann echt ganz witzig sein. Ich hatte letztes Jahr auch eins an und man konnte es mit einer Perrücke und einer Brille nochmal aufpeppen. Das ist das Gute an solchen Kostümen.

Hinterlasse ein Kommentar