Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

An Daingean – Dingle

Von den Cliffs of Moher war es doch ein ganz schönes Stückchen nach Dingle. Um uns wenigstens ein bisschen Weg zu sparen, sind wir ein Stück mit der Fähre gefahren. Angekommen sind wir als erst Abends und haben dort direkt in unsere Pension ‚Bay Watch’ eingecheckt. Die Besitzerin ist eine absolut lovely, amazing, fabulous and beautiful Person. Möchte ich mich doch revanchieren, hat sie innerhalb von 2 Minuten erkannt dass ich genau das obige bin 🙂
Kurz darauf saßen wir dann auch schon in Murphys Pub eine Ecke weiter. Wir haben uns dort mit zwei Freunden aus Deutschland getroffen. Kurze Zeit später kamen zwei weitere Gäste in den Pub. Ein amerikanischen Pärchen, mit denen wir bereits in Galway feiern waren. Und am selben Tag hatten wir uns bei den Cliffs of Moher nochmal getroffen. Wir wussten das sie auch noch nach Dingle wollten, das sie uns aber direkt im ersten Pub gefunden haben, war irgendwie typisch 😉 Später sind wir dann noch in einen Club weitergezogen und dann in die Betten gefallen.
Nach einem Breakfast Roll kurz vor Mittag sind wir nur noch kurz durch die Stadt gedingelt (hoho ;-)). Auf jeden Fall ein hübsches Städtchen mit vielen tollen bunten Häusern, gerne hätte ich einen ganz entspannten Tag dort verbracht, um herumzuschlendern und hunderte Bilder zu machen. Allerdings mussten wir pünktlich bei unserer Fähre sein, die im 200km entfernten Balitmore ablegte. Also rein ins Auto und die tolle Landschaft fahrend genießen.








Und dann waren wir auch schon wieder unterwegs. Kurz hinter Dingle liegt der Strand Inch. Von der Straße aus sah er wirklich toll aus! Leider gab es keine Haltemöglichkeiten um ihn auch fotografisch festzuhalten.. Dafür noch zwei weitere Bilder von unterwegs.


Habt ihr den Himmel auf den oberen Bildern gesehen? Endlich mal Sonne, aber keine Sorge – abends hat es wieder kräftig geregnet 😀

4 Discussions on
“An Daingean – Dingle”

Hinterlasse ein Kommentar