Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Hammerhaie! Wie? Wo? – Ich kann sie nicht sehen.

Die ersten 3 Tage in Südafrika sind schnell erzählt. Um 21 Uhr kamen wir bei unserer Unterkunft an, um 06:30 am nächsten Tag standen wir im Neoprenanzug am ‚Hafen‘ von Shelly Beach.
Wir haben schließlich über die Tage nur 3 Tauchgänge gemacht, die Sicht am letzten Tag war 0 und genauso viele Meeresbewohner hatten wir gesehen.
Der erste Tauchgang war eigentlich gigantisch, hunderte Hammerhaie (zu sehen im Video) tauchten plötzlich auf, und zuvor hatte ich sogar einen für mich alleine. Aber die Sicht hat einem irgendwie den Spaß genommen.
Klingt jetzt irgendwie nach Luxusproblem oder? Hmm, nagut. Ich bin mit hunderten Hammerhaien getaucht. Total unreal.
Der zweite Tauchgang war ein Baited Dive. Mit Sardinenöl und Sardinenstücken werden die Haie angelockt, oder in unserem Fall der Hai. Er blieb zwar wirklich lange bei uns, aber natürlich hatten wir die Hoffnung auf mehr. Und der letzte Tauchgang, ja der war wirklich doof. Kann man nicht anders sagen, aber so ist das beim Tauchen halt…
1AfricanDiveAdventures2ProteaBanks3BaitedDiveSouthAfrica4ProteaBanksDive
So waren die Sichtverhältnisse… 5SichtProteaBanks
Der Baited Dive musste dann frühzeitig abgebrochen werden, dieser Tanker steuerte direkt auf uns zu und wir mussten einen Zahn zulegen um aus dem direkten Fahrweg zu entkommen 😉
6FahrtProteaBanks
Vielleicht etwas ungewöhnlich, aber trotz des Einbruchs möchte ich euch die Mhlangeni Lodge ans Herz legen. Jeanne und Gianni sind so liebe Gastgeber, und wie Jeanne für uns bei der Polizei gekämpft hat – einmalig.
Ihre ‚Hausaffen‘ hat sie für uns angefüttert, Weihnachten gab es für jeden ein kleines Geschenk und für unser Weihnachtsgrillen wurden wir vollständig ausgerüstet. Und der Pool und die Terrasse – super.
Das war unser Cottage Häuschen 🙂
7MhlangeniLodge8MhlangeniLodge9MhlangeniLodgeSuedafrika10PalmeSuedafrika11AussichtMhlangeniLodgeMein absolutes Lieblingsgetränk. Brutal Fruit – unglaublich lecker. Vorallem Litschi liebe ich über alles. Mein Koffer auf dem Heimweg war voll gepackt 😉
12BrutalFruit
Das war Zorro, der Haushund. So ein Lieber 🙂
13HaushundUnd die Affen,14AffenShellyBeach
ganz lässig sitzen sie auf der Mauer.15Hausaffe
Margate ist die nächst größere Stadt, dort kann man ein bisschen entlangbummeln und wieder im Larrys Essen gehen 😉
16Margate17MargateBeach18MargateLarrysAn Weihnachten (Südafrika feiert auch am 25.12) haben wir dann unsere Autovermietung und den Abschleppdienst auf Trap gehalten. Da kein Ersatzschlüssel verfügbar war musste ein neuer Wagen her. Habt ihr Südafrikaner schonmal Reifen wechseln gesehen? Sehr unterhaltsam.
19ReifenwechselSuedafrika
Mit neuem Wagen stand unserem nächsten Ziel nichts mehr im Wege, aber dazu kommen wir dann das nächste Mal 🙂

Ähnliche Beiträge

5 Discussions on
“Hammerhaie! Wie? Wo? – Ich kann sie nicht sehen.”
  • Na du bist ja echt mutig! Wenn so ein Tierchen auf mich zukommen würde, dann würde ich aber den Turbo einlegen – rückwarts…. 😉
    Euer Häuschen und das drumherum sieht so gemütlich aus.

  • OMG!!! Niiiiieeeee im Leben. Ich krieg ja schon nen halben Herzfraggel wenn mich ne klitzekleine Feuerqualle angreift. Aber ein Hammerhai? Jesus. Ansonsten sieht alles superklasse aus. Südafrika muss ich bald unbedingt mal hin. Liebe Grüße!

  • ich lese mich hier schon nach und nach durch deine spannenden berichte. TOLL, kann ich nur sagen!

    es ist jahre her, dass ich haie beim tauchen sah… viel zu lange. nun wird es zeit, dass unsere tochter einen tauchschein macht. ich freue mich schon auf tauchgänge mit ihr. so lange zehre ich von tauchgeschichten…

    ganz liebe grüße!
    nic

    p.s. danke für deinen lieben kommentar drüben bei mir. ich hoffe, du komst wieder vorbei. 🙂

Hinterlasse ein Kommentar