Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Wär ich doch in Düsseldorf geblieben

Für zwei Tage haben wir uns in der Düsseldorfer Altstadt eingenistet und ich muss gestehen, am ersten Tag sind wir nicht über die längste Theke der Welt hinausgekommen. Nach ein paar Stunden Schlaf holten wir am nächsten Tag schließlich unsere Bahn-Fahrräder am Hauptbahnhof ab und radelten durch die Stadt.
Bis Ende Januar steht am Rheinufer das Riesenrad ‚Wheel of Vision‘. Eine Fahrt mit Blick auf den Rhein und den Rheinturm ist bestimmt toll. 1 Riesenrad Duesseldorf Zurück in der Altstadt trifft man schnell auf das Rathaus,2 Rathaus Duesseldorf und auf den Gänsebrunnen. Die Brunnen waren aber leider schon alle im Winterschlaf. 3 Gänsebrunnen Duesseldorf Vielleicht sollten wir Köln zu Karneval einmal den Rücken kehren, und es in Düsseldorf probieren? 4 Haus des Karnevals Duesseldorf Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, ein kleiner Blick zum Medienhafen.5 Medienhafen Duesseldorf6 Medienhafen Duesseldorf Der Rheinturm ist wohl das Wahrzeichen der Stadt und dient super zur Orientierung 😉 Nachmittags sind wir kurz vorbeigeradelt, abends sind wir dann für 4€ auf 168 Höhe gefahren. 7 Rheinturm Duesseldorf 8 Blick vom Fernsehturm DuesseldorfEin bisschen Sonne haben wir an diesen stürmischen Tagen tatsächlich auch abbekommen.9 Rheinufer Duesseldorf10 Sonnenuntergang Rheinufer11 Rheinturm bei Nacht Auf Facebook hatte ich gefragt, was man denn in Düsseldorf gesehen haben sollte. Stefanie gab mir als Tipp die ‚Kiefernstraße‘ mit. Streetart finde ich ja klasse, also musste ich dort hin. Und es hat sich auf jeden Fall gelohnt. 12 Kiefernstrasse Duesseldorf13 Kiefernstrasse Duesseldorf Streetart14 Kiefernstrasse Duesseldorf15 Streetart Kiefernstrasse16 Kiefernstrasse17 Street Art Kiefernstrasse18 Streetart Duesseldorf
Ein Zimmer im Design Apart by Centro Comfort wurde uns netterweise von HRS zur Verfügung gestellt. Das Zimmer war wirklich top, auch mit eigener Küchennische und Schminktisch. Man muss am Wochenende allerdings mit der Partymusik von einem Stockwerk tiefer leben können. Aber entweder man hat die super Lage oder man hat die Stille. Wir können mit beidem gut leben 🙂 19 Design Apart by Comfort Inn
Kurz bevor wir zum Bahnhof mussten, radelten wir noch am Rheinpark vorbei. Im Sommer muss das ein toller Ort sein, ich sehe mich schon auf der Picknickdecke liegen und ein kühles Altbier trinken.Rheinpark1Rheinpark

Und ganz liebe Grüße gehen an Nadine von Planet Hibbel, die sich mit mir auf ein Frühstück im Bistro Zicke getroffen hat 🙂 Es war mir ein Vergnügen.

Hinweis: Der Aufenthalt in Düsseldorf wurde von HRS und der Bahn unterstützt. Vielen Dank dafür.

4 Discussions on
“Wär ich doch in Düsseldorf geblieben”

Hinterlasse ein Kommentar