Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Wenn sich Zungen vom Hundekörper lösen – Schlittenhunderennen in Inzell

Der Wettergott meinte es doch noch gut mit den Veranstaltern und Mushern des Hundeschlittenrennen in Inzell und es hatte noch ordentlich geschneit. So stand dem Start der 165 Teilnehmer am vergangenen Wochenende nichts mehr im Wege. Bei strahlendem Sonnenschein mischte ich mich am ersten Wettkampftag unter die Zuschauer und durfte den aufgeregten Nordhunden zusehen.1 Husky Transport
Bevor es an den Start ging, konnte man durch das Stake Out Lager der Teilnehmer schlendern und den ein oder anderen Hund ins Herz schließen.2 Husky Augen Während einige Hunde vor Aufregung nicht mehr stillsitzen konnten, dösten andere auf ihrem Bettchen.3 Husky Bett
Die Starter aus den verschiedensten Ländern können zwischen Strecken von 6 bis 25km wählen – mit den genauen Regelungen kenne ich mich aber nicht aus 🙂 Ich war nur zum bestaunen da. 4 Hundeschlittenrennen Inzell
Die teilnehmenden Hunde bestanden aus Siberian Huskys, Alaskan Malamute, Grönlandhunden, Samojeden, Alaskan Husky und Hounds. Wobei mir die letzten beiden Rassen neu sind. In der Gruppe der ‚Happy Dogs‘ darf aber jede Hunderasse teilnehmen, vielleicht sollte ich ins Training einsteigen? 🙂5 Bayern Hundeschlittenrennen6 Inzell Husky Rennen7 Inzell Loipen

Bei den folgenden Bilder bitte ich darum, besonders auf die riesigen Waschlappen der Hunde zu achten. Ich habe mich beim Bilder sichten köstlich amüsiert.8 Samojeden Husky9 Panorama Inzell10 Sleddog Race Inzell11 Musher Inzell12 Husky Zungen13 Rennen Inzell14 Husky Race14 Zieleinlauf Inzell

Das nächste Mal würde ich dann gerne beim Gewinnspiel als Siegerin hervorgehen, wäre doch interessant wie ich mich so als Musherin anstelle 🙂
Mehr Huskyliebe gibt es bei Inka.

Ähnliche Beiträge

4 Discussions on
“Wenn sich Zungen vom Hundekörper lösen – Schlittenhunderennen in Inzell”
  • Das schaut ja mal lustig aus 😀 Wusste gar nicht, dass Hunde sooooo eine lange Zunge haben! Bei so einem Schlittenhunderennen würde ich auch gern mal zusehen, oder selber auf einem Schlitten stehen:D

  • HAHAHA, groooße Klasse!! Das Titel trifft es gut, ist ja unglaublich. Ich hab die Süßen ja leider nur von hinten gesehen.
    Aber sage mal, wuuunderbare Fotos, diese Knackschärfe mit der Tiefenunschärfe, und das in der Bewegung: Ganz toll geworden! Ich bin da immer noch am Probieren: Welche Belichtungszeit hast Du denn genommen? (Wehe, Du sagst jetzt „das Sportprogramm“ oder sowas! 😀 ).
    LG /inka

Hinterlasse ein Kommentar