Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

München bei Nacht – Fotoworkshop

Dieses Jahr stehen bei mir einige große Metropolen auf dem Reiseplan – unter anderem geht es in einem Monat nach Kuala Lumpur und Singapur. Es wurde als Zeit sich endlich ein bisschen mit der Nachtfotografie zu beschäftigen. Um dabei ein bisschen Unterstützung an der Seite zu haben, entschied ich mich für einen Fotoworkshop in München.

Jetzt kommen ein paar meiner Ergebnisse – Langzeitbelichtungen von Autos, Lightwriting, Versuche mit einer LED-Leiste und viel Spaß mit Stahlwolle 🙂
_MG_8760_MG_8811_MG_8815_MG_8816_MG_8840_MG_8847_MG_8856_MG_8857
Wer hat noch gute Tipps für Nachtaufnahmen? Ich bin offen für Kritik 🙂

Ähnliche Beiträge

6 Discussions on
“München bei Nacht – Fotoworkshop”
    • Hi Nadja,

      die hat unser Workshopleiter auf einer LED Leiste ‚gespeichert‘ und dann wird irgendwie Pixel für Pixel dargestellt, während er es die Leiste langsam entlangzieht.
      Faszinierende Technik 🙂

  • Geeeeeil! Wirklich absolut geil, da muss das böse deutsche Wort einfach mal herhalten. Mit Kritik kann ich da gar nicht großartig um die Ecke kommen, die Ergebnisse gefallen mir so gut! Workshop hat sich gelohnt, würd ich sagen.

  • Sehr, sehr cool! 😀
    Ich hatte gerade vor einer Woche einen ähnlichen Workshop mit meinem Fotoklub und kann nur sagen: Es macht sehr viel Spaß!
    Wirklich schicke Bilder sind es geworden. Das einzige, dass mir hier noch fehlt (und vielleicht habt ihr da ja gemacht, man sieht es nur nicht), ist das Anleuchten von Objekten in der Nacht.
    Also wenn man Langzeitbelichtungen macht, kann es trotzdem sein, dass ein Objekt (zum Beispiel dein Torbogen) zu dunkel ist. Dann nimmt man einfach eine sehr starke Taschenlampe und leuchtet das Objekt während der Belichtung überall an, um es aufzuhellen. Macht manchmal wirklich extrem viel aus. ^__^

    Liebe Grüße
    Christina

Hinterlasse ein Kommentar