Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Daheim ist’s immer noch am schönsten – mein Heimatort

Magnolienliebe
In diesem Post geht es heute um meinen Heimatort – Unterföhring. momondo hat zu dieser Aktion aufgerufen und da bisher auf meinem Blog nichts über ‚meinen Ort‘ steht, wurde es jetzt Zeit.
Für viele ist Unterföhring ihr Arbeitsplatz (fast doppelt soviele Arbeitsplätze wie Einwohner) und ansonsten gibt es hier nichts weiter. Lebt man aber doch schon 25 Jahre in einem Ort, weiß man dass das nicht stimmen kann 🙂
Natürlich finde ich das riesige Gewerbegebiet, der abendliche Stau auf der Hauptstraße, die überfüllte S-Bahn oder die Tatsache dass wir keinen Ortskern mit Kneipen oder Cafés haben auch nicht sonderlich prickelnd und daran muss dringend gearbeitet werden.
Allen voran liebe ich aber die Natur in und rund um Unterföhring, die Möglichkeit jederzeit eine Radltour ins Grüne zu starten, die Nähe zu München und den wichtigsten Autobahnen, unser Sportzentrum und auch die Einwohner, von denen man viele schon seit Jahren kennt.

In diesem Post geht es nun aber um die schönen grünen Flecken bei uns. Allen voran steht natürlich die Isar, nur einen Katzensprung von meinem Zuhause entfernt lässt es sich gemütlich radeln und grillen. Die Getränke bleiben schon gekühlt und ab und an braucht man selbst eine kleine Erfrischung.
Erfrischung Isarauen
Isarauen UnterfoehringSpezi Isar
Isarkanal UnterfoehringKONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA Das Hochwasser im letzten Jahr hat an den Isarwegen einiges zerstört, aber bald sollte wieder alles beim alten sein.
Hochwasser Unterfoehring
Auch bei den Münchnern sehr bekannt ist der Feringasee. An richtig schönen Tagen kannst du dort eigentlich nur früh morgens oder spät abends auftauchen, ansonsten liegst du dort Decke an Decke.Sonnenaufgang Feringasee
Eine andere Alternative ist der Poschinger Weiher – der ist zwar um einiges kleiner dafür aber auch weniger stark besucht. Natürlich gibt es an beiden Seen einen Biergarten in dem man sich stärken und mit kühlen Getränken versorgen kann. Der Biergarten am Feringasee ist auch wieder im aktuellen Biergartenguide von München vertreten.Poschinger Weiher Unterfoehring
Im Sommer schwinge ich mich in der Mittagspause auch gerne auf’s Rad und genieße für ein paar Minuten die frische Luft.
Mittagspause UnterfoehringMagnolienl
Und auch sonst gibt es zwischen vielen Neubaugebieten immer noch viele Felder und Natur, die Hundebesitzer freuts.
CopernicoFelder UnterfoehringRapsfelder UnterfoehringKONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Also, ich mag’s hier 🙂

Hinweis: Dieser Artikel erschien in Zusammenarbeit mit momondo.

Ähnliche Beiträge

1 Discussion on “Daheim ist’s immer noch am schönsten – mein Heimatort”
  • So schöne Bilder! Zum Feringasee radel ich auch oft im Sommer und ich liiiebe die Isarauen. Bin heilfroh dass es hier bei uns noch so ruhig ist im Vergleich zum Flaucher… Liebe Grüße vom anderen Ufer der Isar 😉

Hinterlasse ein Kommentar