Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Von Ehrwald zum Seebensee

Nächste Woche startet bei der Ehrwalder Almbahn die Sommersaison, deswegen habe ich den Feiertag genutzt und bin diese Tour gegangen. Wenn die Bahn erst wieder fährt, muss man den Seebensee sicherlich nicht nur meiner einer handvoll Leute teilen.
Zu Beginn gab es noch ein bisschen Nieselregen, aber das Wetter ist immer besser geworden und die Temperaturen waren sehr angenehm.

Das Auto an der Talstation der Almbahn abgestellt, geht es recht flott hoch zur Ehrwalder Alm. Ein Skigebiet ohne Schnee ist schon immer ein ungewohnter Anblick. Mit meiner Orientierung ist es nicht so weit her und wenn dann keine Schilder kommen bin ich immer bisschen planlos. Also an einer Gabelung mit 3 Straßen erstmal in der nächsten Alm nach dem Weg gefragt. Am Haus Alpenglühn vorbei und man ist auf der richtigen Straße Richtung Seebensee (ich war natürlich auf der falschen ;-)). Der Weg über die Seebenseealm bis zum Seebensee ist sehr angenehm und es sind kaum Höhenmeter zu überwinden.
Der Seebensee bietet ein unglaubliches Panorama – Vorderen Drachenkopf, Vorderen Tajakopf und aus Richtung Coburger Hütte das Wettersteingebirge. Ein tolles Fleckchen Erde.
1 Aufstieg Ehrenwald Almbahn Talstation
2 Bach Ehrwald
3 Von der Ehrwald Talstation
4 Ehrwald Ski Sommer
5 Blick kurz vor Ehrwalder Alm
6 Schnecke auf Korkus
7 Schnecke Fruehling
8 Bachbett vor Seebensee
9 Bruecke to Seebensee
10 Seebensee Ehrwald
11 Seebensee Mieminger Gebirge
12 Seebensee Vorderer Drachenkopf13 Seebensee Ehrwalder Alm
14 Blumen und Gebirgssee
15 Reflektionen Seebensee
16 Reflection Mountains17 Sky Reflection18 Seebensee Tirol Noch ein Blick zurück, dann geht es auf den Weg zur Coburger Hütte. Oder wie in meinem Fall, erstmal wieder auf den falschen Weg. Keine Ahnung wie ich das immer anstelle 🙂19 nice view seebensee Der Blick zurück ist auf jeden Fall einzigartig.20 Auf dem Weg zur Coburger Huette Ich habe mich auf halbem Weg zur Coburger Hütte zum umkehren entschieden. Es gab doch noch einige Schneefelder zu queren (mehr als ich erwartet hätte), und ich war ohne Stöcke unterwegs. Rauf kommt man meiner Meinung nach immer, aber vor dem Rückweg hatte ich doch Respekt. Und allein mit verstauchtem Knöchel liegen zu bleiben war nicht gerade eine Traumvorstellung von mir. Also lieber mal vernünftig sein und wiederkommen.
Vielleicht im Herbst, wenn die Almbahn die Sommersaison abgeschlossen hat aber noch kein Schnee liegt 🙂 Die Coburger Hütte und der Drachensee bekommen sicherlich noch Besuch von mir. Ob dann mit dem Mountainbike, über den hohen Gang oder den Immensteig – genug Varianten gibt es auf jeden Fall.
21 Schneefelder auf der Weg zum Drachensee22 Spring in the mountains23 Bluemchen und so Ein bisschen Energie hatte ich also noch übrig, so entschied ich mich auf dem Rückweg den kurzen Abstecher zum Igelsee zu wagen. Und der ganze See gehörte mir und den 4 Enten am anderen Ufer. Traumhaft!
24 Igelsee Ehrwald25 Igelsee Ehrwald Tirol

2 Discussions on
“Von Ehrwald zum Seebensee”

Hinterlasse ein Kommentar