Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Bali – kreuz und quer über die Insel

Du bist gerade in Norwegen, bekommst eine Nachricht von einer Reisebekanntschaft, die du auf Hawaii kennengelernt hast, mit der Frage ob du nicht Lust auf einen Trip nach SOA hast. So liebe ich das 🙂 Leider hatte ich zwar keine 6 Wochen Zeit, aber für einen 2 1/2 wöchigen Trip nach Indonesien sollten die Urlaubstage noch reichen. Gesagt, gebucht – und ein paar Monate später auf Bali wiedergetroffen.

Wir hatten eine tolle Zeit und haben uns einfach treiben lassen. Zu zweit, zu viert oder alleine – irgendwie war es die perfekte Mischung. Leider lag ich aber auch einige Tage flach, und so konnte zum Beispiel die Tour auf den Vulkan Batur nicht stattfinden. Kaum hat man Urlaub und entspannt von den stressigen Arbeitstagen wird man krank – kennt ihr das auch?

Auf dieser Karte findet ihr die Orte wieder, die ihr gleich auf den Bildern weiter unten im Post, entdecken könnt.

Die Fortbewegung auf Bali ist wirklich sehr einfach. Für größere Strecken mietet ihr euch ein Auto inkl. Fahrer – solche Angebote bekommt ihr an jeder Straßenecke. Verhandeln und Zwischenstops nicht vergessen.
Wenn ihr euch länger an einem Ort aufhaltet, lohnt es sich einen Roller zu mieten. So könnt ihr verschiedene Punkte in der Umgebung schnell, eigenständig und günstig anfahren. Am Roller befestigte Surfbretter und Benzin aus alten Schnapsflaschen gehören einfach dazu 🙂

Nach der Ankunft verbrachten wir die ersten beiden Nächte in einer Villa nähe Canggu Beach. Schön zum reinkommen und für den traditionellen ersten Sonnenbrand.
1 Canggu Beach2 Canggu Beach Bali Danach ging es für uns spontan auf die Insel Lombok – aber dazu komme ich in einem anderen Post. Hier geht es deswegen gleich weiter mit unserem nächsten Stop auf Bali – Ubud!
Hier gibt es unzählige Tempel zu entdecken, die Affen findet ihr überall in der Nähe des ‚Monkey Forest‘ und wer will kann sich mit Souvenirs auf dem Markt eindecken.3 Ubud Bali4 Monkeys Ubud5 Ubud Statuen6 Zeremonie Ubud Von Ubud aus nahmen wir uns wieder einen Fahrer bis nach Kintamani am Lake Batur. Auf dem Weg machten wir Stops an den bekannten Reisterrassen in Tegalalang und am Tempel Tirta Empul.7 Tegalalang Reisterrassen naehe Ubud8 Bali Tirta Empul Tempel9 Tirta Empul Tempel Wasser10 Opfergaben Bali Da mich eine Erkältung voll im Griff hatte, konnten wir leider nicht wie geplant eine Tour auf den Vulkan Batur machen. Wirklich schade, die Aussicht zum Sonnenaufgang muss traumhaft sein. Stattdessen mieteten wir uns eine, überhaupt nicht in die Landschaft passende, grüne Ente und treteten uns über den See. 11 Lake Batur12 Auf dem Batur See13 Lake Batur Bali Gleich bei der Ankunft am Hotel Astra Dana orderten wir uns für den nächsten Tag wieder einen Fahrer. Dieser brachte uns mit kleinen Stops bis nach Lovina. Auch dort haben wir wieder spontan eine Unterkunft über Agoda gebucht. Bei Agoda haben wir wirklich tolle Schnäppchen bekommen. 14 View to Batur 15 Monumente Bali 16 Statuen Lovina Bali
17 Tempel naehe Lovina Pünktlich zum Sonnenaufgang startet die Delfin-Tour. Zusammen mit etlichen anderen Booten fuhren wir ein bisschen auf’s Meer hinaus – bis sich die ersten Tiere blicken ließen. Delfine beobachten ist einfach immer schön.18 Lovina Bali 19 Lovina Delfine19 Sonnenaufgang Lovina20 Lovina Delfintour Unser nächstes Ziel war der Ort Amed an der Ostküste von Bali. Ein zerstreutes Örtchen mit mehreren Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten. Hier haben wir es uns nochmal so richtig gut gehen lassen! Auf einer Erkundungstour entdeckten wir noch einen tollen Pool, bei dem das Hauptgebäude aber noch nicht bezugsfertig war. Der nette Gärtner hat uns aber früh morgens planschen lassen 🙂21 Private Pool Amed22 Sonnuntergang Amed Auf dem Weg von Amed nach Padang-Padang ging es auch zum Wasserpalast Tirta Gangga, dieser hat mir sehr gut gefallen. Schon allein weil nicht ganz soviele Touristen unterwegs waren. 🙂23 Tirta Gangga24 Tempel Tirta Gangga25 Tirta Gangga Bali26 Tirta Gangga Statue27 Bali Tirta Gangga28 Wassertempel Tirta Gangga Der Suluban Beach ist ein bekannter Surfer-Treffpunkt – der Einstieg über die schmalen Treppen und durch die Felsen hindurch ist aber auch wirklich besonders.29 Suluban Beach30 Suluban Beach31 Suluban Beach Bali Mit dem Roller ging es dann am nächsten Tag noch weiter zum Uluwatu Tempel. Und ja, die Affen dort sind wirklich aufdringlich. Ein Stock in der Hand schadet nicht als Abschreckungsmethode. Ein anderer Rollerausflug brachte uns zum Dreamland Beach – aber ausser einem geplatzten Reifen ist nichts spannendes passiert. Pauschaltourismus pur! 32 Uluwatu Meer33 Uluwatu Affen34 Uluwatu Tempel Die letzten Nächte verbrachte ich in Candi Dasa um noch ein bisschen zu tauchen. Ihr seht, es ging wirklich kreuz und quer über die Insel. Als es Zeit war, wieder zum Flughafen zu fahren, machte mein Fahrer noch einen Stop am Besakih Tempel und auch beim Tempel Tanah Lot. Das waren dann für diese Reise auch genug Tempel und Emirates brachte mich wieder immer sicher nach Hause 🙂35 Ausblick Besakih36  Besakih Tempel37 Sidemen Reisterrassen mit Agnung Vulkan38 Tanah Lot39 Tanah Lot Tempel Wie waren eure Eindrücke von Bali? Und welche Inseln würdet ihr mir bei einem weiteren Indonesien Besuch empfehlen?

5 Discussions on
“Bali – kreuz und quer über die Insel”

Hinterlasse ein Kommentar