Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

That’s it – Trip-Übersicht Yucatan Halbinsel, Mexiko

Ihr plant einen Roadtrip über die Halbinsel Yucatan? Dann gibt es hier hoffentlich ein paar nützliche Infos für euch. Da wir zeitlich leider sehr eingeschränkt waren (13 Tage vor Ort), haben wir uns für einen Mietwagen entschieden. Einige Tipps für die Routenplanung gibt es in diesem Post, die verschiedenen Stationen werde ich euch in einzelnen Posts näher bringen. Leguan Yucatan

Ein paar Infos zur Karte:

Die hellrosa Sterne sind Übernachtungsorte, unsere Hotels findet ihr im jeweiligen Kommentar. Insgesamt haben wir in sechs verschiedenen Hotels geschlafen. Die blauen Wellen sind die von uns besuchten Cenoten, die lila Ruine steht jeweils für eine erkundete Mayaruine. Wer sich nach ein bisschen Strand und Meer sehnt, der hält nach dem Sonnensymbol Ausschau.

Yucatan & Quintana Roo mit dem Auto:

Die Straßen sind bis auf wenige Ausnahmen in gutem Zustand – keine Sorge. Die sogenannten Topes (Bodenschwellen) können euch aber den letzten Nerv rauben. Viel zu sehen gibt es unterwegs leider nicht, die Straßen führen gerne auch stur geradeaus. Ein bisschen ermüdend. Unsere Autovermietung vor Ort war Adocar. Diese kann ich euch leider nur bedingt weiterempfehlen. Zuerst mussten wir feststellen dass die Scheinwerfer vorne nicht gehen, dann dass das Auto nicht ganz wasserdicht ist. Und nach 3 Tagen ging der Motor bei Geschwindigkeiten <10km/h immer aus. Vorallem mit den vielen Topes nicht ganz ungefährlich. (Positiv: Sie haben uns ein Ersatzauto nach Valladolid gebracht)
Fazit: Gerne mit dem Auto, die Zeitersparnis gegenüber der ADO Busse ist schon enorm. Vorsicht ist geboten bei unangekündigten Topes 🙂

Die Hotels auf der Halbinsel:

Bis auf die ersten Nächte in Playa des Carmen und Tulum haben wir unsere Zimmer immer am Vortag über Booking.com oder AirBnB ausfindig gemacht und gebucht. Zu unserer Reisezeit (Februar) kein Problem. Durchschnittlich haben wir für ein Doppelzimmer $35 bezahlt. Die günstigste Unterkunft war in Oxkutzcab für $17 Dollar die Nacht – ein richtig schönes Zimmer direkt am Strand haben wir uns für $60 Dollar p.N. auf der Isla Holbox gegönnt. Flamingos Yucatan

Unbedingt sehenswert:

Natur: Rio Lagartos (die Flamingotour) <3
Ruinen: Coba (auf die Ruine klettern) & als must-do natürlich Chichen Itza
Wasserwelt: Tauchen und Schnorcheln in den Cenoten!
Relaxen: Isla Holbox – Strand, Cocktail und kein Verkehr.
Isla Holbox Mexiko

Bedingt sehenswert:

Wir haben in unterschiedlichen Städten (Playa del Carmen, Tulum, Valladolid, Merida) unterwegs gehalten, aber überzeugt hat mich keine. Natürlich gibt es ein paar schöne Bauten aus der Kolonialzeit, aber meine Prioritäten lagen klar woanders.

Wer noch mehr Zeit hat:

Ich hätte für unsere Reise noch einige andere Orte auf der Liste gehabt – aber leider nicht genug Zeit. Deshalb hier noch einige Ideen für euch:
Schnorcheln im Unterwassermuseum vor der Isla Mujeres
Laguna Bacalar
Ruinen: Kabah & Uxmal
Wer noch mehr Zeit hat kann den nächsten Bundesstaat Campeche erkunden 🙂

Bald gibt es mehr aus Mexiko!

8 Discussions on
“That’s it – Trip-Übersicht Yucatan Halbinsel, Mexiko”

Hinterlasse ein Kommentar