Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Vier Wanderungen für den bayerischen Frühling

Auch wenn die Wandersaison im letzten Jahr ja wirklich bis Dezember ging, im März habe ich wieder angefangen mit den Füßen zu scharren. Gleich am ersten April Wochenende starteten wir die erste Wandertour und seitdem sind noch ein paar gefolgt. Hier habe ich für euch vier Wandervorschläge für die ersten Frühlingstouren in Bayern.

Baumgartenschneid – 1.448m

Noch ein paar unschwierige Schneefelder liegen auf dem Weg zum Baumgartenschneid. Der Gipfel ist sehr beliebt und so bleibt oben kein Plätzchen für uns übrig – den Blick auf den Tegernsee kann man aber auch von einem Stück weiter unten genießen. Als Rundtour über die Riedersteinkapelle eine erste tolle Wanderung in der neuen Saison.
1 Fruehlingswanderung2 Wanderung Bayern Baumgartenschneid3 Fruehlingswanderung Bayern4 Baumgartenschneid im April5 Wanderung Baumgartenschneid6 Tegernsee vom Baumgartenschneid7 Schnee Baumgartenschneid

Hirschberg – 1.668m

Für die Wanderung auf den Hirschberg wählten wir die Route ab Point. Eine sehr schöne Tour mit einem tollen Gipfel. Auch hier lag Mitte April noch einiges an Schnee – der Aufstieg war aber trotzdem gut machbar. Das Hirschberghaus hatte geschlossen, daher war auch am Gipfel wenig los. So ist es mir am liebsten 🙂
1 Hirschberg ab Point2 Fruehling kommt3 Panorama Hirschberg4 Auf dem Weg zum Hirschberg5 Hirschberg Gipfel6 Hirschberg Panorama7 Hirschberg im Fruehling

Hochfelln – 1.671m

Die Wetterprognose war nicht gut, trotzdem wollte ich an meinem freien Tag auf den Hochfelln. Tatsächlich habe ich den ganzen Tag niemanden auf der Strecke getroffen – das ist beim Hochfelln eher ungewöhnlich. Die Wege durch den Schnee waren nur schlecht erkennbar und das Wetter wurde immer schlechter. Auch wenn das letzte Schild nur noch 15 Minuten bis zum Gipfel anzeigten, ich entschied mich lieber für eine frühzeitige Umkehr. Am ‚Spitziger Stein‘ bekam ich dafür trotzdem noch ein Gipfelkreuz zu sehen 🙂
1 Auf dem Weg zum Hochfelln2 Hochfelln Anfang Mai3 Spitziger Stein Zwischengipfel Hochfelln4 Almen an der Mittelstation Hochfelln

Rechelkopf – 1.330m

Am Vatertag ging es mit meiner Mutter auf den Rechelkopf 😉 Die erste schneefreie Tour! Die Wanderung war sehr kurzweilig, die Wege und die Ausblicke aber sehr schön. Leider fegte am Gipfelkreuz trotz blauem Himmel ein eiskalter Wind und wir machten uns schnell wieder an den Abstieg. Die Wanderungen im Dezember waren deutlich wärmer 😀
1 Schneckenhaus3 Panorama Rechelkopf4 Rechelkopf Gipfelkreuz5 Blick Isarwinkel Rechelkopf
Mit welchen Touren startet ihr in den Frühling? Ich freue mich über Vorschläge.

Ähnliche Beiträge

3 Discussions on
“Vier Wanderungen für den bayerischen Frühling”
  • Hallo Manuela,

    wow, beneidenswert wie oft du dieses Jahr schon zum Wandern gekommen bist…. Ich habs bisher tatsächlich leider bisher noch kein einziges mal raus geschafft, zu viel Arbeit und dann zwischendrin auch noch krank gewesen….
    Wenn ich deine Bilder so sehe kann ichs kaum noch abwarten bis es das nächste mal raus in die Natur geht… Für die „richtigen“ Berge brauche ich von hier aus schon etwas mehr Zeit, aber ein Ausflug in die wunderschöne Fränkische Schweiz ist hoffentlich demnächst mal drin.
    Gerade die Bilder vom Hochfelln sind toll, sehr mystisch mit dem Nebel und mal was anderes als die üblichen Fotos mit bayerisch blau-weißem Himmel… Obwohl das, und vor allem dann auch die Aussicht, natürlich auch wunderschön ist, keine Frage!

    Wie suchst du dir denn deine Touren aus? Benutzt du Wanderführer oder suchst du dir die Touren online raus?

    Liebe Grüße
    Julia

    • Ohje, aber das Jahr ist ja noch nicht so alt. Die richtig schönen Tage liegen ja noch vor uns 🙂

      Ich suche mir eigentlich alle Touren online raus. Auf Pinterest habe ich mir eine Pinnwand angelegt, in denen ich schon einige Touren gepinnt habe. Ansonsten suche ich z.B. bei hoehenrausch.de nach passenden Touren. Suche gerne über die Karte, damit der Anfahrtsweg nicht so weit ist 😉

      LG Manuela

Hinterlasse ein Kommentar