Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Galápagos Inseln: Die Insel San Cristóbal

Die letzte Insel auf Galápagos war für mich San Cristóbal. Also packte ich in diese 3 Tage nochmal alles, womit ich die Inseln verbinde. Tauchen, kleine Wanderungen und Seelöwen soweit das Auge reicht 🙂

Tauchen am Kicker Rock

Wer auf Google nach Tauchen und Galápagos sucht, wird eher früher als später auf den Kicker Rock (auch Leon Dormido genannt) vor San Cristóbal stoßen. Ich sammelte also nochmal ein paar Dollar zusammen und machte mich mit Darwin Scuba Dive auf dem Weg zu den markanten Felsen kurz vor der Küste. Bei den beiden Tauchgängen gab es wirklich viele Tiere zu sehen, aber die Sicht war sehr schlecht und die anderen Mittaucher haben wohl extra schnell die Luft weggeatmet ;-). Wir hatten Seelöwen, Schildkröten, Galapagos-Haie und Weißspitzen-Riffhaie – jeweils aber weit über uns und fast an der Wasseroberfläche. Also ran an die Schnorchel 🙂

Die Strände auf San Cristobal

Auf San Cristobal gibt es viele tolle Strände. Viele davon sind natürlich schon von Seelöwen besetzt – also entweder kuschelt ihr euch dazu oder ihr versucht wo anders nochmal euer Glück 🙂
Direkt in Puerto Baquerizo Moreno findet ihr südlich die Shipwreck Bay und etwas nördlich vom Zentrum den Playa d’Oro – an beiden wimmelt es nur so von Seelöwen.
Auf dem Weg zum Interpretationszentrum kommt ihr auch am Playa del Mann vorbei – auch dort findet ihr vor lauter Seelöwen eigentlich keinen Platz mehr für euer Handtuch 🙂 Wenn ihr durch das Zentrum geht könnt ihr über angelegte Wege zu einem Aussichtspunkt und zu einer kleinen Bucht (Cerro Tijeretas) gelangen – in letzterer könnt ihr auch toll eine Runde Schnorcheln gehen.
Weiter auf dem Rundweg kommt ihr auch noch zum Playa Carola – hier lädt der schöne Sandstrand zum verweilen ein.
Bevor es mit dem Flieger weiter Richtung Peru ging, stand ein entspannter Nachmittag am Strand La Loberia an. Tatsächlich habe ich hier mal mehr Menschen als Seelöwen gesehen und es lässt sich dort wirklich aushalten. Ich hätte davor gar nicht gedacht, dass ich auf den Inseln auch so viel am Strand liegen werde 🙂 Um zum Strand zu kommen müsst ihr ca. 30 Minuten Fußmarsch bewältigen – zum Flughafen sind es hingegen nur 15 Minuten. Ich wollte schon immer mit Gepäck zum Flughafen laufen. Taxi (wenn auch spottbillig) kann ja jeder 😉

Hinterlasse ein Kommentar