Seiltanz

Explore. Dream. Dive.

Sansibar: Auf der Insel der Gewürze und Traumstrände

Der Grenzübertritt von Malawi nach Tansania kostete uns ungefähr zwei Stunden. Aber am Ende hat alles super geklappt und wir hatten so schon die Gelegenheit uns mit etwas tansanischem Schilling einzudecken. Nach einer Nacht in Iringa – seit diesem Abend bin ich süchtig nach heißer Schokolade mit Amarula ;-)) – ging es weiter bis nach Daressalam.
Auf dem Mikadi Beach Campingplatz konnten wir endlich Meeresluft schnuppern und Sansibar war schon in greifbarer Nähe. Am nächsten Morgen setzten wir dann mit der Fähre nach Sansibar über und nach der obligatorischen Gepäck- und Passkontrolle waren wir dann schließlich angekommen.

Traumstrände im Norden von Sansibar – Nungwi

Ein Transfer brachte uns in den Norden der Insel – nach Nungwi. Hier bezogen wir nach wochenlangem Camping mal wieder eine feste Unterkunft. Was für eine Wohltat :-)
Neben Cocktails trinken und im türkis-blauen Wasser zu planschen stand auch eine Schnorcheltour auf dem Programm. Schon auf dem Weg Richtung Mnemba Island begegneten wir einer großen Schule Delfine. Dreimal bin ich ins Wasser gehüpft und habe versucht mich der Schule anzuschließen. Das hat leider immer nur ein paar Sekunden funktioniert ;-) Schnorcheln mit Delfinen vor SansibarDas Riff vor Mnemba war leider nicht wirklich spektakulär – die Umgebung dafür aber umso mehr! Dieses Wasser ist einfach unbeschreiblich! Badewanne deluxe :-) Unsere Mittagspause verbrachten wir dann bei Muyuni und ließen ein Gewitter an uns vorbeiziehen.Schnorcheln vor Sansibar: Mnemba IslandSchnorcheln vor Sansibar: traumhaftes WasserSansibar: Badewanne deluxeSansibar - ParadiesStrand Muyuni auf SansibarFischer vor Muyuni - Sansibar

Eine Gewürztour im Herzen der Insel

Auf der Fahrt von Nungwi zurück nach Stone Town hielten wir auch auf einer der berühmten Gewürzfarmen im Herzen von Sansibar. Bei unserer kleinen Tour über das Gelände konnten wir unter anderem Ingwer, Chili, Vanille und Muskatnuss in ihren verschiedenen Wachstumsphasen begutachten. Und wie gut das alles gerochen hat :-) Am Ende der ‚Spice Tour‘ gab es noch ein Ständchen vom Guide von der Kokospalme herab und verschiedene Früchte zum probieren! Gewürztour auf SansibarSpice Tour auf SansibarInselleben auf Sansibar

Stone Town – Spaziergang im ältesten Stadtteil von Sansibar-Stadt

Nachdem wir unser Quartier im Tausi Palace bezogen haben, schlenderten wir bei einem kleinen Spaziergang durch die alten Gassen und Straßen von Stone Town. So sind wir am alten Fort, dem Palace Museum und der Church of Christ vorbeigekommen.Unterwegs in Stone-Town SansibarCurch of Christ in Stone TownDreamers Island auf Sansibar

Mit dem Taxi zum The Rock Restaurant

Wir nutzten die Chance unseres letzten Abends in Sansibar und ließen uns mit dem Taxi auf die Ostseite der Insel bringen. Im Großraumtaxi bezahlten wir so 10$ pro Person. Nicht einberechnet die Diskussion am nächsten Tag mit unserem Hotel – die wollten für die Organisation plötzlich 70$ haben. Das Geld haben sie allerdings nicht bekommen :o) Nachdem wir vom Strand aus ein paar Bilder gemacht haben, setzten wir schließlich mit einem kleinen Boot über zum Felsen! Bei einem Cocktail auf der Terrasse und einem wirklich sehr leckeren Abendessen ließen wir es uns so richtig gut gehen!
Ein perfekter Abschluss für unsere Tage auf Sansibar. The Rock auf SansibarThe Rock Restaurant auf Sansibar

6 Discussions on
“Sansibar: Auf der Insel der Gewürze und Traumstrände”

Leave A Comment

Your email address will not be published.